Fettverbrennung durch Wandern

Worauf warten Sie noch – Schuhe an und loswandern


Wann beginnen Sie mit Ihrer Bewegung – ist Wandern etwas für Sie?


Fettverbrennung durch Wandern,  ist gesund, macht fit und hält jung.

 

Schon das Wandern kurzer Strecken in Verbindung mit Konditions- und Lockerungsübungen fördert die Gesundheit nachweislich und steigert Ihren Erfolg und Ihre Fettverbrennung beim gesund abnehmen.

So nimmt zum Beispiel das Körpergewicht ab, der Body-Maß-Index bessert sich und der Blutdruck sinkt.

Forscher der Universität Halle-Wittenberg konnten  jetzt in einer Studie wissenschaftlich belegen, dass Wandern die Fettverbrennung um ein Vielfaches steigert!

Der Wanderverband hat das Konzept zum sogenannten Gesundheitswandern gemeinsam mit Physiotherapeuten der Fachhochschule Osnabrück entwickelt und die aktuelle Studie initiiert.

Gesundwandern ist eine bestimmte Form des Wanderns. Immer mehr dicke Menschen wählen diese Form zur Fettverbrennung. 53 Prozent achten danach stärker auf eine gesunde Ernährung und auf ein optimales Gewicht.

Sieben Wochen lang trafen sich dafür 18 Berufstätige zweimal wöchentlich zum Wandern nach einem zertifizierten Konzept. Als Vergleichsgruppe dienten 16 nicht aktive Berufstätige aus derselben Altersgruppe.

Zwischen drei und fünf Kilometer wurden gewandert um festzustellen, ob dies die Fettverbrennung fördert.

“Die Wanderungen waren auf eineinhalb Stunden angelegt”, erläutert die Studie.  Je nach Gelände legten die Teilnehmer 3,5 bis 6,2 Kilometer pro Wanderung zurück.

Die ist für viele Dicke schon eine gewaltige Strecke und Sie sollten genau überlegen, mit welcher Strecke Sie starten wollen. Wenn Sie zu dick sind und Anfänger sind, beginnen Sie langsam. Auch 1 – 2 Kilometer können hier schon wahre Erfolge bei der Fettverbrennung hervorrufen.

Eine Stunde jedes Termins verbrachten die Wanderer, die sonst nicht weiter sportlich aktiv sind, in Bewegung. Zwischendurch stoppten sie pro Wanderung zweimal, um Bewegungsübungen zu absolvieren.

Das waren zum Beispiel Übungen, um die Schultermuskulatur zu lockern oder die Koordination zu verbessern, wie mal mit offenen, mal mit geschlossenen Augen auf einem Bein stehen oder einen Stock auf dem Fuß balancieren.

Bei den aktiven Wanderern war das Gewicht um durchschnittlich 3,3 kg in 7 Wochen gesunken, ohne etwas in der Ernährung zu verändern. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Fettverbrennung stark erhöht wurde.

Wussten Sie, dass etwa die Hälfte aller Wanderer diesen Sport zur Fettverbrennung ausübt, um dabei gesund abzunehmen ohne diät. Dies zieht sich durch alle Altersgruppen, denn es ist eine der Besten Bewegungsformen, um abzunehmen und seine Fettverbrennung zu beschleunigen.

Wandern ist aber auch für Geist und Seele gesund und hilft Ihnen so, Ihre mentale und energetische Grundeinstellung für Ihre Abnehmkur zu verbessern.

Durchatmen und dabei die Natur spüren, dass ist genauso hilfreich für Ihre Fettverbrennung, wie Meditation oder Yoga. Wandern ist einfach gut für Körper und Seele.

Ausdauerndes Gehen übt nämlich – ähnlich wie ein langsamer Dauerlauf – Einfluss auf den Fettstoffwechsel und das Immunsystem aus. Wenn zusätzlich einige pulsbeschleunigende Anstiege zu bewältigen sind, profitiert auch der Kreislauf davon.

Insgesamt braucht es etwas länger, sich auf diese Weise körperlich fit zu machen und abzunehmen. Der Effekt hält auch länger an und ist nicht – wie beim harten Leistungstraining – durch Überforderung und Verletzungen gefährdet. Denken Sie immer daran, Ihr Herz- und Kreislaufsystem wird dabei optimal trainiert, das Gleiche gilt für Muskeln, Sehnen und Bänder.

Dabei spielt eine gewisse Regelmäßigkeit eine maßgebliche Rolle. Für die Fettverbrennung ist solch ein regelmäßiges Training optimal.

Wer kontinuierlich etwa 3.000 Kalorien pro Woche für körperliche Bewegung verbraucht, wird schon bald bemerken, wie seine Fettpolster schmelzen.

Was bedeutet das nun in Zahlen bei Übergewicht.

Ca. 250 bis 400 kcal pro Stunde verbrennt man bei einer leichten Wanderung, bei einer Wanderung in den Bergen steigt der Verbrauch auf mehr als 600 kcal.

Wandern stellt eine Ausdauersportart dar, die sich im Gegensatz zu anderen Ausdauer Sportarten auch noch von Menschen mit starkem Über­gewicht durchführen lässt.

Durch das hohe Eigen­gewicht verbrauchen gerade Übergewichtige mehr Energie als der Durchschnitt. Der Anteil der Fettverbrennung am gesamten Stoffwechsel liegt beim Wandern mit 40 – 60% doppelt so hoch wie beim Laufen.

Laut einer Studie der Münchner Universitätsklinik nehmen Übergewichtige auch durch den niedrigen Sauerstoffgehalt in Bergregionen ab. Die Mediziner vermuten, dass der Grund dafür die Höhenluft ist, die den Appetit zügelt.

Eine andere Studie aus Köln zeigt, dass Sie beim Wandern – bei gleicher Pulsfrequenz – um 20 Prozent Kalorien verbrauchen, wie auf einem Ergometer.

Einfluss auf Ihre Insulinresistenz und Insulinsensivität

Bewegung durch Wandern  erhöht die gestörte Glukose Toleranz und Insulinsensitivität durch die Vermehrung der körpereigenen Insulinzellen. Dies ist optimal für Ihre Fettverbrennung.

Längere Belastungen mit niedriger Intensi­tät, wie sie beim Wandern entsteht, sind kurzen Belas­tungen mit hoher Intensität vorzuziehen, da sie für Ihre Fettverbrennung optimaler sind.

Stimmungslage:

Langandauerndes Gehen verstärkt infolge eines veränderten Stoffwechsels die Pro­duktion körpereigener Hormone und  Botenstoffe wie Serotonin und Dopamin. Damit verbinden sich Gefüh­le des Wohlbefindens und Glücks sowie die Reduzie­rung von negativen Stimmungen wie Trauer und Ängste.

Dies ist sehr wesentlich für Ihre Fettverbrennung. Abnehmkuren funktionieren nur, wenn Sie sich wohl fühlen und es Ihnen gut geht.

Abbau von Stress:

An vielen Stellen werde ich immer wieder deutlich machen, dass Stress die größte Abnehmblockade beim der Fettverbrennung ist. Beim Wandern senken Sie Ihre Stresshormone.

Längere körperliche Belastung wie beim Wandern ist ein Supermittel, um akuten Stress abzubauen. Ein weiterer positiver Effekt ist  eine Zunahme der Stress Resistenz, eine Reduktion des Stresshormons Kortisol sowie eine Erleichterung der Stressbewältigung.

Ist Wandern also ein Wundermittel für die Fettverbrennung?

Diese Frage kann mit einem klaren JA beantwortet werden. Ruhige Bewegung im Grünen beruhigt und entstresst. 90% der Wanderer fühlen sich nach der Wanderung allgemein fitter.

80 % empfinden sich hinterher als deutlich zufriedener und 50% fühlen sich nach der Tour körperlich fitter. Und es hilft nach und nach bei Ihrer Gewichtsreduktion, Ihr Fett schmilzt wie Eis in der Sonne.

Fettverbrennung bedeutet Gewichtsreduktion und das bedeutet Ihre Zufriedenheit!

Risiken und Nebenwirkungen gibt es beim Wandern kaum – von einem Muskelkater nach einer langen Wanderung einmal abgesehen. Trotz möglicher Glücksgefühle beim Wandern sollten aber Anfänger die Belastung auf den Körper allerdings nicht unterschätzen.

Das heißt, man muss dem Körper Zeit geben, sich auf die Anforderungen einzustellen.

Wenn Sie sich für das Wandern entschieden haben, hier noch ein paar Tipps für Sie, damit Sie eine optimale Fettverbrennung haben.

Frische Luft um die Nase wehen lassen, die Schönheit der unberührten Natur genießen – und am Ende die atemberaubende Aussicht genießen, die Sie jeden Tropfen Schweiß vergessen lässt.

Die Wanderlust hat Deutschland gepackt. Und dass aus gutem Grund – denn Körper und Seele profitieren von dem Sport für Jedermann, Ihre Fettverbrennung wird angeregt und Sie nehmen ab ohne es richtig zu bemerken.

Trotzdem  passieren auch beim Wandern immer wieder Unfälle. Ich erkläre Ihnen, wie Sie immer gesund am Ziel ankommen.

Die Anzahl der aktiven, noch dicken Wanderer in Deutschland steigt stetig. Das wachsende Interesse an dieser Sportart ist nicht weiter verwunderlich, hat sie doch viele Vorteile.

Wandern ist optimal an die eigenen Bedürfnisse und Fähigkeiten anpassbar. Denn Wanderrouten gibt es in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, Längen und konditionellen Anforderungen. Es ist für jeden Dicken etwas dabei, der seine Fettverbrennung steigern will.

Außerdem ist Wandern überall möglich. Der Bewegung in der Natur sind zumindest örtlich kaum Grenzen gesetzt.

Ein weiterer Vorteil ist,  jeder kann Wandern! Es ist weder notwendig, eine bestimmte Technik zu erlernen, Kurse mitzumachen, noch sich in finanzielle Unkosten zu stürzen. Das Wichtigste ist passendes Schuhwerk, das es mittlerweile zu recht günstigen Preisen gibt.

Regelmäßiges Wandern macht und erhält gesund! Das Laufen in der Natur kommt dabei  nicht nur der körperlichen Gesundheit zugute und erhöht Ihre Fettverbrennung, sondern auch der geistigen Gesundheit.

Unfälle beim Wandern können natürlich auch passieren. Wandern ist allerdings keine gefährliche Sportart. Ganz im Gegenteil. Verglichen mit der großen Menge an Wanderern kommen Unfälle selten vor.

Damit Sie sich nicht unnötig gefährden, habe ich hier einige Regeln zusammengestellt, die ein sicheres und  unfallfreies Wandern ermöglichen.

Die richtige Ausrüstung

Ihre Ausrüstung sollten Sie in Abhängigkeit von der geplanten Wanderroute zusammenstellen. Ein Muss sind vor allem knöchelhohe, rutschfeste Wanderschuhe.

Atmungsaktive Kleidung ist  vor allem für dicke Wanderer von Vorteil. Meiden Sie in der ersten Zeit nach Beginn Ihrer Wanderleidenschaft die Berge, bzw. steile Steigungen. Erst wenn Sie optimal trainiert sind, sollten Sie sich an diese Herausforderungen heranwagen.

Unterschiedliche Routen erfordern eine unterschiedliche Kondition. Eine gewisse Grundkondition sollten Sie jedoch besitzen.

Gesundheit

Treten Sie eine Wanderung nur an, wenn Sie sich im vollen Besitz Ihrer Kräfte befinden, nur dann ist einen gute Fettverbrennung sicher. Falls eine Erkältung im Anmarsch ist, oder ein etwas in Ihrem Körper schmerzt, verschieben Sie den Ausflug!

Für Notfälle sollten Sie immer ein aufgeladenes Mobiltelefon dabei haben. Zudem empfiehlt sich ein Erste-Hilfe-Set. Informieren Sie Freunde oder Mitarbeiter Ihres Hotels, wie lange Sie wandern wollen und wohin Ihre Tour geht.

Wanderwege

Bleiben Sie auf den markierten Wegen! Zum einen vermeiden Sie so, in unwegsames und gefährliches Gelände zu gelangen, zum anderen nehmen sie damit Rücksicht auf Wildtiere und -pflanzen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in Ihr neues Wanderleben. Wandern ist für Ihre Fettverbrennung eine optimale Bewegungsform und hilft Ihnen viel für Ihren Geist, Ihren Körper und Ihre Seele zu tun.

Günter Loewke

 

Mein Name ist Günter Loewke und frage mich jetzt schon, wann ich Sie in meinem Online Abnehmprogramm „gesund abnehmen ohne diät“ begrüßen kann.

 

3.67 avg. rating (76% score) - 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.